Marie Lembke, 12. Juli 2018

Posted Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Rezension

„Wege“ ist ein Buch, welches den Lebensweg sehr unterschiedlicher Personen aufzeigt, die aber eines gemeinsam haben: eine sehr positive Einstellung dem Leben gegenüber.

Inspiriert von Maxi Wanders „Guten Morgen du Schöne“ ist dieses Werk weder ein reines Frauen- noch ein typisches Ostbuch. Die Fragen sind so gut gestellt, dass sie den Erzählfluss der Interviewten nicht unterbrechen und sehr persönliche, tiefgründige Aussagen zu Tage fördern.

Ob Berühmtheiten wie Frank Schöbel oder Unbekannte, sie alle haben ihren ganz persönlichen Weg gefunden und es macht Spaß mit ihnen rückblickend festzustellen, wann und wo sich in ihrem Leben Weichen gestellt haben und seinen eigenen Weg nach Wegweisern abzusuchen.

Bärbel W., 2. Juli 2018

Posted Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Rezension

Liebe Frau Mechsner, ich bin ganz glücklich, Ihr Buch entdeckt zu haben. Es hat mir den Weg zurück zum Lesen ermöglicht. Bis vor sechs Jahren habe ich sehr, sehr gern gelesen. Dann kam die Depression und ich habe kein Buch mehr angerührt. In Ihren Wegen habe ich 44 Seiten am Stück gelesen. Ich bin so dankbar.

Erika Kriesing, 2. Juli 2018

Posted Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Rezension

Liebe Doreen, das erste Hardcover ist heute mit der Post gekommen. Super! Danke! Habe schon darauf gewartet, weil ich mein einziges Paperbackbuch „Wege“ mit Signatur von dir verborgt habe und die anderen Exemplare bereits als Geschenk weitergewandert sind und gelesen werden. Immer wieder verspüre ich das Bedürfnis, das eine oder andere noch einmal lesen zu wollen. Wenn dein Buch dann nicht griffbereit ist, ist es sehr sehr schlecht. Doch nun ist alles gut und ich kann meinem Verlangen, es aufschlagenzuschlagen, um die eine oder andere Passage noch einmal zu lesen, nachgeben. Hab vielen Dank. Liebe Grüße.

Anja Zekalle, 22. März 2018

Posted Veröffentlicht in Rezension

Ich bin ganz begeistert von deinem Buch. Ich schaffe leider immer nicht so viel zu lesen, wie ich gerne würde, ABER ich finde, das bist so sehr du und das ist so schön. Selbst ich bin megastolz auf dich. Vor allem, weil du das einfach machst und dich das traust, und deinen Traum verwirklichst. Also du bist echt ein bisschen ein Vorbild für mich.“

Anja Zekalle